top of page

Kommentare

Wie birgt man den Gennaker richtig?
In First 14 / Seascape 14
Wie birgt man den Gennaker richtig?
In First 14 / Seascape 14
grh183
28. Juli 2020
Ich habe mich mit dem Gennaker bergen vergangene Woche herumgespielt und es immer noch nicht befriedigend hinbekommen. Im Benutzerhandbuch ist der Anschlagpunkt der Bergeleine im Gennaker auf der anderen Seite des Gennakers als bei meiner Hardware. Kein großes Problem aber erst mal verwirrend. Die Analyse von Fotos und Videos aus dem Internet zeigt, dass die Hardware auch dort so ist, wie bei meinem Boot. Also muss das im Benutzerhandbuch falsch sein. Die Schoten sind im Benutzerhandbuch vor der Bergeleine eingezeichnet. Die müssen aber dahinter sein, sonst geht das Schiften nicht (vorne und hinten im Sinne des Bootes). Also auch falsch im Benutzerhandbuch. Wie Oli schon beschreibt, bleibt der Gennaker im Eck zwischen Rumpf und Rohr mit der Ösenplatte hängen. Besser geht es, wenn man den Stoff der Gennakertrompete nicht um das Alurohr schlägt, sondern die Trompete so platziert, dass der Stoffteil erst nach dem Rohr beginnt. Dann das Rohr, das Netz, das Backbord Deck neben dem Gennackereinlauf und die Ösenplatte im Gennaker mit Dry Lubricant einsprühen. Dann noch Olis Trick mit einem Konten in der Bergeleine 15 cm vor dem Befestigungspunkt im Gennaker anwenden. So bekommt man ihn zumindest bei wenig Wind rein. Allerdings nicht ganz, denn im, von Oli rot eingekreisten Eck, kreuzt die Luvschot die Bergeleine, wird mit hineingezogen und spannt lange bevor der Gennaker ganz im Sack ist. Bei wenig Wind lässt sich dieses Problem lösen, indem man erst das Schothorn ganz heran zieht, die Luvschot greift und zum Mast (Bootsmitte) hält.Aber das kann´s ja nicht sein und bei viel Wind geht das sowieso nicht. Oli, hast du das Problem mit der Luvschot nicht? Oder wie löst du das?
1
0
Anmelden und mit Mitgliedern verbinden
Anderen Mitgliedern folgen, Kommentare schreiben und mehr.
bottom of page